Eine Reise nach Imola

italienisches Feinsteinzeug

Fotos + Text: Markus Hilzinger | 2019-04-26

Eine Cooperative für feinstes Feinsteinzeug, im Jahre 1874 gegründet von Guiseppe Bucci, unweit der Metropole Bologna gelegen, die eher für leckerste Pastasorten und Lebensmittel mit garantiertem Gaumengenuss steht.
 


Ganz im Zeichen der Biene werden hier auf höchstem Niveau sowohl in Technik als auch in Design wunderschöne Oberflächen für Wände und Boden geschaffen. Feinsteinzeug, durchgefärbt und behandelt als wären es Metalle oder echte Natursteine, manche in Betonoptik und mit integrierten Details wie ein Metallschlussstein, andere mosaikartig aufgezogen und ganz in klassischem Habitus. Die Produktionsabläufe sind natürlich modern aber der Geschichtsbezug ist überall wahrnehmbar. Empfehlenswert ist das hauseigene Museum und die alten Produktionsstätten für Haushaltskeramik.

Wunderschöne Muster und Prototypen aller bekannten italienischen Designer laden zu einem äußerst kunstvoll kuratierten Rundgang durch die Geschichte der Cooperative ein.

Und ganz nebenbei besichtigen wir die weltberühmten Mosaike in Ravennas Kirchen, die dann doch sehr schnell die Tradition und Kunstfertigkeit der Region belegen.

Danke an den wunderbaren Reiseorganisator Sandro Schumann und den Host in Imola Andrea und an die Firma Linnenbecker Berlin,  Herrn Schiller und Herrn Theilig.
Wir haben es sehr genossen.

LOCATION

PESTALOZZISTR. 104

10625 BERLIN

GERMANY

CONTACT

MH@MARKUSHILZINGER.COM

+49 (0)30 209 762 90

FOLLOW

logo-facebook.png
logo-instagram.png
logo-pinterest.png
logo-homify.png
logo-houzz.png

© 2020 BY MARKUS HILZINGER