FOTO: Oliver Heissner

Cäsar Pinnaus letztes Wohnhaus in Baurs Park in Hamburg

Cäsar Pinnau

Text: Markus Hilzinger | 2017-04-20

Eine Ausstellung des Altonaer Museums in Kooperation mit der Hamburgischen Architektenkammer

 

Cäsar Pinnau zählt zu den vielseitig und international aktiven Architekten der Freien und Hansestadt Hamburg. Unter anderem wirkte er an der Innengestaltung der Reichskanzlei und an den städtebaulichen Planungen zur Berliner Nord-Süd-Achse unter der Leitung von Albert Speer mit. In der Nachkriegszeit entwarf Pinnau neben Privatvillen und Bürobauten im In- und Ausland auch Ausstattungen für Schiffe. Er war zudem prägender Gestalter der Luxusjachten von Aristoteles Onassis und der Wohn- und Geschäftsbauten für einige der bedeutendsten Akteure der deutschen Wirtschaftswunderzeit. 
In den 1970er Jahren richtete Pinnau sein Atelier an der Altonaer Palmaille im ehemaligen Wohnhaus von Christian Frederik Hansen und in Blankenese realisierte er die eigene Privatvilla.


TIPP: Die Führungen rund um Thema Cäsar Pinnau und das Buch „Cäsar Pinnau- zum Werk eines umstrittenen Architekten“ von Dölling und Galitz Verlag.

Altonaer Museum
Museumstraße 23 | 22765 Hamburg

Haus Pinnau Flottbeker Chaussee 241, später Elbchaussee 245

FOTO: Bestand Cäsar Pinnau

Cäsar Pinnaus letztes Wohnhaus in Baurs Park in Hamburg

FOTO: Oliver Heissner

Markus Hilzinger in Cäsar Pinnaus letztem Wohnhaus im Baurs Park in Hamburg

LOCATION

PESTALOZZISTR. 104

10625 BERLIN

GERMANY

CONTACT

MH@MARKUSHILZINGER.COM

+49 (0)30 209 762 90

FOLLOW

logo-facebook.png
logo-instagram.png
logo-pinterest.png
logo-homify.png
logo-houzz.png

© 2020 BY MARKUS HILZINGER