1.jpg
IMG_3402.jpg

Umbo, ein großer Deutscher Fotograf 

2020 | Fotos: Andreas Bernd Kartes | Text: Markus Hilzinger

Der Menschen Fotograf Umbo ,die Kurzform Otto Umbehr zählte zu den Avantgarde der 1920er Jahre die in einer Retrospektive der Berliner Galerie gezeigt werden.

Umbo der Bauhausschüler wollte eigentlich Maler werden. Er gilt als Erfinder des Bildes der  Neuen Frau ,des neuen Bildes der Großstadtstraße und auch der Fotoreportage.

Die Ausstellung widmet sich drei ausgewählten Lebenskapiteln des Künstlers.

Da sind die experimentierfreudigen 20er Jahre vor allem in Berlin, das Wiederaufleben nach 1945 in seiner Wahlheimat Hannover und von den Menschen die nach dem grauen Alltag in den Ruinen wieder aufleben.

Umbo  verlor sein Atelier durch Bombardierung in den Zeiten der Naziherschaft.

Seine Arbeiten zeigen eindrucksvoll Schwarz -Weiss-Fotografien in harten Licht Schatten Kontrasten in ungewöhnlichen Perspektiven und einer neuen fotografischen Ästhetik.

Die Ausstellung mit 200 ausgewählten Motiven ist ein Muss für jeden Fotografie Interessierten.Wirklich sehenswert und zu empfehlen.

IMG_3411.jpg
IMG_3403.jpg
IMG_3412.jpg
IMG_3405.jpg
IMG_3421.jpg
IMG_3415.jpg
IMG_3419.jpg