Lotte Laserstein

Eine Ausnahmekünstlerin

Text: Markus Hilzinger | 2019-07-01

Als eine der ersten Frauen, die an der Berliner Kunstakademie studieren konnten, wurde sie sehr schnell als absoluter Nachwuchsstar gefeiert.
Leider wurde ihre Karriere jäh durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten  unterbrochen und sie floh nach Schweden.
Dort konnte sie ihre Karriere leider nicht entsprechend ihrem Talent entwickeln und so ist es sehr spät, dass das Städl und die Berlinische Galerie mit dieser Retrospektive auf eine ganz große Künstlerin des 20. Jahrhunderts aufmerksam machen.
Ich habe sie bei einer sehr kleinen aber sehr besonderen Ausstellung vor Jahren in Weimar entdecken können und bin seither ein großer Liebhaber ihres ganz eigenen wunderbaren Portraitstils.
Ganz prägnant, dieser naturalistische nordische Realismus und so wunderbar wie ein Lucien Freud oder ein Max Lieberman.
Subtil und gleichzeitig auch fordernd auf Augenhöhe nimmt sie den Betrachter gefangen.

LOCATION

PESTALOZZISTR. 104

10625 BERLIN

GERMANY

CONTACT

MH@MARKUSHILZINGER.COM

+49 (0)30 209 762 90

FOLLOW

logo-facebook.png
logo-instagram.png
logo-pinterest.png
logo-homify.png
logo-houzz.png

© 2020 BY MARKUS HILZINGER